Wolle Kriwanek Band
Wolle Kriwanek     29.12.1949 - 20.4.2003

Ziemlich überraschend ist unser Freund, Band-Kollege und -Namensgeber am Ostersonntag 2003 im Alter von 53 Jahren verstorben. Demzufolge gibt es die "Wolle Kriwanek Band" in dieser Form natürlich nicht mehr. Weitere Mitglieder waren Paul Vincent (Gitarre), Mick Brehmen (Bass), Dieter Stümpfl (Drums) und ich (Sound).
Am 11. Juli 2003 haben wir Wolle mit einem grossen Memorial-Konzert in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle verabschiedet. Dabei bekamen wir Unterstützung von vielen Kollegen wie z.B. Pur, Fool's Garden, Edo Zanki und Michael Fitz - um nur einige zu nennen. Mehr dazu weiter unten.
Entgegen landläufiger Meinung war die WKB auch immer ein echtes Bandprojekt, wo fast alles gemeinsam gemacht und entschieden wurde. Viele Fans denken bis heute, Wolle habe sich um alles gekümmert und seiner "Begleitband" dann gesagt, was zu tun (spielen) sei.

Da wir ein extrem gut eingespieltes Team sind und auch immer viel Spass zusammen hatten, gibt es die Band natürlich weiterhin, allerdings unter neuem Namen und mit einem veränderten Konzept:
"Vincent Rocks" heisst die Kapelle jetzt!

Unter www.WolleKriwanek.de gibt's weitere Infos zur WKB, Hörbeispiele und Tonträger.
Die Band gab es seit 1975, wobei ich erst 1990 als festes Mitglied dazustiess, nachdem ich sie seit Anfang der 80er sporadisch immer wieder live gemischt hatte.
Die WKB war Pionier auf dem Gebiet Rock/Mundart (schwäbisch), lange bevor andere auf diesen Zug aufsprangen.

Die "Wolle Kriwanek Band" stand für Rock & Blues vom feinsten und hatte bis zuletzt grossen Zulauf bei Live-Konzerten. Einige Kritiker meinten sogar: "Hätte diese Band englische Texte, würde sie längst auf internationalem Parkett ganz oben mitmischen".

Wir werden es nicht mehr herausfinden können.
Das Memorial-Konzert
Am 11.7.2003 verabschiedenten wir Wolle mit einem grossen Konzert. Es spielte die Originalbesetzung mit Verstärkung von Paul's Sohn Oliver an der Orgel. Verschiedene Freunde der Band kamen abwechselnd auf die Bühne und übernahmen Wolle's Part oder spielten/sangen einfach so mit:

Hartmut Engler (Pur), Peter Freudenthaler & Volker Hinkel (Fool's Garden), Edo Zanki, Michael Fitz, Michael Gaedt (Die Kleine Tierschau), Die Füenf, Alex Köberlein (Grachmusikoff), Franz Benton, Werner Dannemann, David Hanselmann, Cherry Gehring, Cae Gaunt, Peter Morscheck (Morscheck & Burgmann), Dana Angermann.

Das Abschiedskonzert lockte ca. 4000 Zuschauer in die Hanns-Martin-Schleyer-Halle, die 4 Stunden lang mit uns noch einmal die grössten Hits zelebrierten. Darunter waren etliche Songs, die auch wir erst extra wieder einproben mussten, weil wir sie schon zehn Jahre oder länger nicht mehr gespielt hatten.

Die DVD

Die besten 2 Stunden des Konzerts haben wir zu einer DVD kompiliert, die jedoch leider inzwischen vergriffen ist. Daher haben wir sie komplett online gestellt. Ein Klick auf das Bild und ab geht's! Laufzeit ca. 1:53

Folgende Songs sind auf der DVD enthalten:
Faul Wie D'Sau ● Auf'm Wasn ● Halbzeit ● Badwanna Blues Revisited ● Gib Deim Herz 'n Stoss ● Ufo ● Rattenfänger ● Strossaboh ● Wunder Werden Wahr ● Ich Hab Den Blues ● Die Grosse Flut ● Es Schneielet ● Reggae Di Uff? ● I Fahr Daimler ● Herbertstross ● Sing Hallelujah ● Hallelujah-Finale

Das Showreel


...gab es schon vorher hier.
Kurze, prägnante Ausschnitte aus der DVD, 6:21 min.